Home Presse Kontakt

Magazin

Gebackener Hokkaido auf Mangoldcreme und Couscous

31.01.2017 | Aus: Winter

© w. r. wagner / pixelio.de

Zutaten (für 2-3 Personen):

Für den Kürbis:
  • 1 kleiner Hokkaidokürbis
  • 1 Msp. Zimt
  • je 1/2 TL Kreuzkümmel
  • Koriander
  • edelsüße Paprika
  • Kurkuma
  • 1 TL Thymian
  • Chili nach Geschmack
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Agavendicksaft
  • Salz
  • Pfeffer
Für den Mangold:
  • 1 TL Olivenöl
  • 1-3 Knoblauchzehen
  • 500 g frischen Mangold
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • Abrieb einer unbehandelten Zitrone
  • 2-3 EL Soja- oder Kokos Cuisine (ggf. Schlagsahne)
  • 125 g Sojajoghurt (Sojade)
  • Salz
  • Pfeffer
Für den Couscous:
  • 1 kleine Tasse Vollkorn Couscous
  • 1 kleine Tasse kochendes Wasser
  • etwas Salz

Zubereitung

Backofen auf 250 °C vorheizen. Kürbis halbieren, mit einem Löffel das innere Fruchtfleisch und Kerne entfernen und in ca. 1 cm dicke Spalten schneiden. Diese mit den Gewürzen, Olivenöl, Ahornsirup, Salz und Pfeffer würzen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen, bis der Kürbis bissfest gegart bzw. am dünneren Ende leicht knusprig ist. Während der Kürbis im Backofen gart, eine Tasse Couscous mit einer Tasse heißem Wasser in einer Schüssel übergießen, mit etwas Salz bestreuen, abgedeckt kurz aufkochen und ca. 6 Minuten quellen lassen. Anschließend mit einer Gabel auflockern. Für den Mangold den kleingehackten Knoblauch in Olivenöl anbraten. Währenddessen den Mangold waschen, etwas trockenschütteln, die Stiele in dünne Streifen schneiden. Diese etwas andünsten, bevor die in breitere Streifen geschnittenen Mangoldblätter dazukommen. Wenn das Gemüse zusammenfällt, die Brühe und Zitronenschale würzen, mit etwas Wasser und/oder Sojasahne ablöschen und von der Flamme nehmen. Sojajoghurt unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles zusammen heiß servieren.

Die Gemüsekiste wünscht Ihnen einen guten Appetit!

© 2017 Umweltzentrum Hannover e.V.   |   Impressum