Home Presse Kontakt

Magazin

Über den Tellerrand blicken: aromaTisch vegetarisch im GDA-Wohnstift

20.06.2016 | Aus: Seniorenverpflegung

Das GDA-Wohnstift Hannover-Kleefeld liegt im Osten von Hannover, im Stadtteil Groß-Buchholz. Es beherbergt rund 500 BewohnerInnen und bietet ein breit gefächertes Veranstaltungsprogramm sowie vielfältige Sport-, Wellness- und Freizeitaktivitäten. So auch am 25. Mai 2016, als die Aktion „aromaTisch vegetarisch“ vor Ort am Osterfelddamm war. Ihr Ziel: den GDA-BewohnerInnen die Vielfalt der vegetarischen Küche näherzubringen.

Am durchweg gut besuchten Aktionsstand im Foyer des Wohnstifts gab es neben Informationsmaterial und Rezeptkarten auch eine persönliche Beratung rund um den Verzicht auf Fleisch. Viele der Seniorinnen, Senioren sowie deren Gäste informierten sich über die gesundheitlichen Vorteile der vegetarischen Küche und wollten beispielsweise erfahren, wie ballaststoffreiche Kost auf Basis von Getreideprodukten bei Verdauungsproblemen & Co. helfen kann.

Inspirationen von außen

Gern nahmen die SeniorInnen auch an der Zuordnung von Getreidesorten teil – rund 20 verschiedene Sorten galt es beim aromaTisch-vegetarisch-Quiz zu bestimmen. Doch die meisten zeigten erstaunlich gute Kenntnisse und kannten Buchweizen, Grünkern oder Hirse noch aus ihrer Kindheit. Manche dieser Getreidesorten sicherten gerade in der kargen Nachkriegszeit das Überleben, sodass viele Erinnerungen wachgerufen wurden.

© Umweltzentrum Hannover e.V.

© Umweltzentrum Hannover e.V.

Den BewohnerInnen steht es im GDA frei, sich in ihren Appartements Frühstück und Abendessen selbst zuzubereiten – „das gemeinsame Mittagessen im großen Speisesaal ist jedoch obligatorisch“, wie Küchenleiter Alexander Markus Löw berichtet. Rund 500 Gerichte bereiten er und sein Team aus sechs gelernten Köchen sowie drei Auszubildenden täglich zu. Vegetarisches Essen stößt im Team manchmal noch auf Skepsis, so der Küchenchef: „Umso besser sind Aktionstage wie aromaTisch vegetarisch geeignet, um Anstöße zu geben und mal über den eigenen Tellerrand zu schauen.“

Schaukochen im Speisesaal

Nicht nur der Mittwoch stand im Zeichen des fleischarmen Genusses, sondern der gesamte Wochenplan. Das sonst eher fleischlastige Menü 1 wurde zum vegetarischen Mittagsgericht: Gemüseravioli mit Tomate, Frühlingsrolle an Erdnuss und viele andere Delikatessen standen auf dem Speiseplan. Die Aktionswoche wurde durch das „Front Cooking“ des Küchenteams unterstützt: Am mobilen Kochwagen im Speisesaal konnten die Mittagsgäste live erleben, wie ihr Essen frisch zubereitet wurde.

Die eigene Ernährung nachhaltiger gestalten

Am Nachmittag wurde im Rahmen der Aktionswoche dann zu einem Vortrag für die BewohnerInnen geladen. Cornelia Ermes, Koch-Dozentin im Projekt „aromaTisch vegetarisch“ und selbständige Ernährungsberaterin, erläuterte in ihrer einstündigen Präsentation die Grundzüge einer ausgewogenen Ernährung im Alter, die auf einen hohen pflanzlichen Anteil setzt.

Dass vegetarische Kost ressourcenschonender ist und man damit die eigene Ernährung nachhaltiger gestalten kann, war einigen der rund 60 ZuhörerInnen durchaus ein Anliegen: „So sind wir ja auch aufgewachsen, das habe ich so verinnerlicht und werde das auch im hohen Alter nicht mehr ablegen“, brachte eine Bewohnerin die Einstellung vieler auf den Punkt. Allerdings war durchaus auch die Meinung vertreten, dass ein an sich vegetarisches Gericht nur durch die Zubereitung mit Fleischbrühe, Speck- oder Schinkenwürfeln schmackhaft gemacht werden könne. Das Angebot während der Aktionswoche leistete hier bereits Überzeugungsarbeit: „Es schmeckt ja auch ganz ohne Fleisch!“, wie eine Bewohnerin feststellte, was von den meisten anderen bestätigt wurde.

Auch wenn sich viele der TeilnehmerInnen im GDA-Wohnstift rundum gut versorgt fühlen, unter anderem durch die Beratung eines Diätkochs, stießen auch vor und nach dem Vortrag die aromaTisch-vegarisch-Genusskarten mit saisonalen Rezepten auf reges Interesse, oft mit dem Hinweis, diese an Kinder oder Enkel weitergeben zu wollen.

© 2017 Umweltzentrum Hannover e.V.   |   Impressum