Home Presse Kontakt

Magazin

aromaTisch vegetarisch zu Gast im Landgericht Hannover

30.05.2016 | Aus: Betriebsgastronomie

Als Kantine im Landgericht Hannover bewirtet der Ess(t)raum vor allem die dortigen Angestellten, aber auch Juristen, Anwälte und Mitarbeiter der umliegenden Behörden. Darüber hinaus sind externe Gäste hier im Volgersweg hinter dem Hannoverschen Hauptbahnhof herzlich willkommen. Das Küchenteam aus drei Köchen und einer Hauswirtschafterin bereitet täglich rund 300 Portionen zu, wobei immer drei Gerichte zur Auswahl stehen, eines davon vegetarisch.

Mit der Aktion „aromaTisch vegetarisch“ gab es am 10. Mai 2016 ein zusätzliches Angebot im Ess(t)raum: „Grüner Bulgur-Salat“ stand als leckeres sommerliches Gericht der Aktion auf dem Speiseplan – natürlich ohne Fleisch, dafür aber mit frischen Bio-Zutaten wie grünem Spargel, Radieschen, Zuckerschoten, Kohlrabi, Spinat und mehr, köstlich angemacht mit leckeren Gewürzen. Parallel konnten sich die Gäste an diesem Tag am „aromaTisch vegetarisch“-Aktionsstand darüber informieren, warum es für die eigene Gesundheit, aber auch für Klima und Umwelt von Vorteil ist, öfter mal auf Fleisch zu verzichten. Außerdem wurden die Gäste befragt, wie zufrieden sie mit dem vegetarischen Angebot in der Kantine sind. Zwar gab es relativ wenige Rückmeldungen, doch zeugten diese von einer großen Zufriedenheit.

Nachfrage nach vegetarischem Essen steigt kontinuierlich

„Seit Jahren steigt die Nachfrage nach fleischlosen Gerichten in unseren Kantinen stark an – durchschnittlich verlangt heute jeder fünfte Gast ein vegetarisches Essen“, berichtet Herbert Brückner, geschäftsführender Gesellschafter des in Neustadt ansässigen Catering-Unternehmens. „Als ich vor 40 Jahren in der Gastronomie begann, gab es überhaupt kein vegetarisches Essen – da mussten sich Vegetarier mit den Beilagen zufriedengeben. Damals stand höchstens mal ein Käseschnitzel auf dem Plan, und das war etwas ganz Besonders!“ Weil man neuen Entwicklungen gegenüber aufgeschlossen ist, bieten die Küchenprofis jetzt einmal pro Woche ein veganes Gericht an, allerdings ist hier die Nachfrage noch etwas verhalten, so Brückner.

© Regine Krüger

© Regine Krüger

Wie der Geschäftsführer nach der Essensausgabe resümiert, wurde der Bulgur-Salat von den Gästen sehr gut angenommen. Auch das Team in der Küche fand die Aktion spannend, „weil es mal etwas anderes war“. Das Küchenteam nahm sich nach dem Mittagessen außerdem die Zeit, sich selbst am Aktionsstand über die vielfältigen Vorzüge einer fleischarmen Kost zu informieren und die Beweggründe ihrer Tischgäste für vegetarische Angebote kennen zu lernen.

Ess(t)raum ist in Sachen „aromaTisch vegetarisch“ bereits Wiederholungstäter: Im Juni 2015 hatte die Aktion zum ersten Mal am Volgersweg stattgefunden. Weil sie bei den Gästen gut ankam und kulinarisch voll und ganz überzeugte, öffneten die Ess(t)raum-Geschäftsführer Herbert Brückner und Peter Engelmeyer ihre Kantine gern ein weiteres Mal für die Aktion: „Wir verstehen „aromaTisch vegetarisch“ als Erweiterung unseres Angebots, weil wir gern Anregungen annehmen – nicht nur von unseren Gästen, sondern auch von außen. Unsere Gäste merken durch solche Aktionen, dass wir offen sind und uns gern auf Neues einlassen.“ Eine Fortsetzung der Aktion findet deshalb zeitnah im Sommer statt: Im Juni ist „aromaTisch vegetarisch“ dann zu Gast in der Kantine des Behördenhauses.

Qualität zum guten Preis

Bereits seit acht Jahren ist Ess(t)raum der Caterer im Landgericht und betreut weitere sieben Kantinen in der Region, darunter auch das Behördenhaus am Waterlooplatz. Die Betriebsrestaurants wurden im Oktober 2015 umgestaltet und erhielten mit „Ess(t)raum“ einen neuen Namen. Neben den optischen Neuerungen gab es auch Veränderungen am Speiseplan: „Wir haben ein neues Konzept gemacht und den Standardpreis pro Essen von 4,30 Euro aufgehoben. Dadurch sind wir jetzt freier in der Kalkulation und können die Gerichte mit einem höheren Frischegrad zubereiten“, berichtet Brückner. Obwohl die Preise dadurch leicht gestiegen sind, wurden diese Veränderungen von den Gästen sehr positiv aufgenommen, wie Kundenbefragungen ergaben. Das habe viel an Umsatz gebracht, so der Geschäftsführer.

 

© 2017 Umweltzentrum Hannover e.V.   |   Impressum