Home Presse Kontakt

Magazin

„aromaTisch vegetarisch“ in der hauswirtschaftlichen Ausbildung – Lernortkooperation mit Lehrkräften und AusbilderInnen der Anna-Siemsen-Schule

18.11.2015 | Aus: Gastronomie und Picknicks & Aktionen

Am 5. November 2015 stellte das aromaTisch-vegetarisch-Projektteam im Rahmen einer Lernortkooperation für Lehrkräfte und Ausbilderinnen der Anna-Siemsen-Schule (Berufsbildende Schule 7 der Region Hannover) das Projekt „aromaTisch vegetarisch“ vor.

In der Vorstellungsrunde wurde deutlich, dass Fleisch bei den SchülerInnen eine wichtige Rolle spielt und vegetarische Kost eine eher untergeordnete Rolle spielt. Das betrifft auch die hauswirtschaftliche Ausbildung, in der die Zubereitung von Fleisch immer noch einen großen Stellenwert hat. Der Wunsch der meisten Teilnehmerinnen war es dann auch, Impulse für mehr vegetarische Gerichte im Unterricht zu erhalten bzw. die vegetarische Speiseplanung zu fördern.

Als Einstieg bereiteten die 18 Teilnehmerinnen ihre Mittagsmahlzeit zu, die ausgewählten Gerichte sollten die Vielfalt der vegetarischen Getreide- und Hülsenfruchtküche vermitteln.

© Umweltzentrum Hannover e.V.

© Umweltzentrum Hannover e.V.

Auf dem Speiseplan standen:

  • Vegetarischer Bratling mit Möhrensoße
  • Linsenbällchen mit Curry-Bananen-Dip
  • Polentaplätzchen mit Feldsalat mit Roter Bete
  • Spinattarte mit Schafskäse und Knoblauch-Crème-fraiche
  • Grünkern-Bolognese

 

Beim Verkosten tauschten sich die Lehrkräfte und AusbilderInnen über das Gericht bzw. das Rezept aus und schilderte die bei der Küchenpraxis gemachten Erfahrungen. Ergänzend vermittelte Eberhard Röhrig-van der Meer, Projektleiter von „aromaTisch vegetarisch – bunt.bio.lecker“, die Vorteile eines bewussten Fleischkonsums, nicht nur für die eigene Gesundheit, sondern auch für Klimaschutz, nachhaltige Landwirtschaft und globaler Ernährungsgerechtigkeit.

© Umweltzentrum Hannover e.V.

© Umweltzentrum Hannover e.V.

Die Teilnehmerinnen waren sich am Ende der Veranstaltung einig: Fließen diese Nachhaltigkeitsaspekte zukünftig verstärkt in die Ausbildung angehender Hauswirtschaftskräfte ein, würde das Wissen über die globalen Auswirkungen unseres Fleischkonsums gestärkt. Ergänzt durch küchenpraktische Erfahrungen mit vegetarischen Gerichten sollte es zudem möglich sein, auch diese Zielgruppe für einen nachhaltigen Fleischkonsum zu gewinnen.

© 2017 Umweltzentrum Hannover e.V.   |   Impressum